Zuper Blog

Lifestyle
Spartipps: 50 Tricks zum Geld sparen in 2019

Spartipps: 50 Tricks zum Geld sparen in 2019

Mit den richtigen Spartipps geht es nicht um Verzicht, sondern darum, wie du dein Geld schlauer ausgeben kannst und am Ende mehr davon hast. Das Ändern kleiner alltags Gewohnheiten kann super viel bewirken, denn meist sind wir uns der vielen Geldfresser in unserem täglichen Leben nicht bewusst. Hier sind unsere 50 besten Spartipps für 2019:

Spartipps für die Wohnung:

  1. Hast du schon mal überlegt in eine günstigere Wohnung zu ziehen? Brauchst du den ganzen Platz in deiner Wohnung oder gibt es Räume in denen du dich so gut wie gar nicht aufhältst?
  2. Achte auf deine Heizkosten. Zieh lieber mal einen Pulli an, anstatt die Wohnung aufzuheizen. Ein schöner Bonus davon ist, dass es auch gut für die Umwelt ist.
  3. Geräte im Stand-by-Betrieb sind Stromfresser! Deshalb am besten eine Mehrfachsteckdose mit Ein/Aus-Schalter verwenden und sich angewöhnen, diese auch wirklich auszuschalten.
  4. Bei der Anschaffung von Kühlschrank, Waschmaschine, Spülmaschine & Co. solltest du auf die Energieeffizienz der Geräte achten. Es macht Sinn vor dem Kauf die Nutzungsdauer des Modells, sowie die Wasser- und Stromkosten zu vergleichen.
  5. Deine Ausgaben verringern kannst du auch, in dem du herkömmliche Lampen gegen LED-Lampen austauschst.

Spartipps beim Essen:


  1. Kaufe Großpackungen, diese sind meist günstiger und halten natürlich auch länger.
  1. Weniger ausgeben kannst du auch indem du dein Essen online kaufst. Oft findest du super Schnäppchen online und die Versuchung ist weniger groß Dinge zu kaufen, die du gar nicht brauchst.
  1. Plane deinen Einkauf und gehe mit einer Einkaufsliste einkaufen. Auf diese Weise verringerst du Impulskäufe und nimmst nur das mit, was du auch wirklich brauchst.
  1. Koche gesund und ausgewogen für wenig Cent pro Gericht. Hierzu gibt es super Kochbücher, die dir tollen Input geben können.
  1. Wie sehr kannst du deine Ausgaben reduzieren wenn du öfter kochst statt auswärts essen zu gehen? Das kann richtig Spaß machen und hat auch noch einen healthy Bonus, da du so ganz genau weißt was in deinem Essen drin steckt.
  1. Mache dir einen Menü Wochenplan. Was willst du diese Woche kochen? Und was brauchst du dafür? Hört sich erst nach viel Arbeit an, aber tatsächlich sparst du so Zeit und Geld, denn du musst den Rest der Woche nicht mehr überlegen, was du kochen könntest.
  1. Oder wie wärs mal mit Foodsharing? Außerdem kannst du mit Apps, wie Too Good To Go Lebensmittel (z.B. von Rewe, Nordsee, Bio-Läden) günstig kaufen, die andernfalls entsorgt worden wären.
  1. Beuge lieber vor, als nachsorgen zu müssen. Das heißt, lebe gesund und achte auf dich. Das ist definitiv günstiger, als Arztbesuche, Krankheitstage und Medikamente.


Spartipps für Abos und Versicherungen:


  1. Wechsle deinen Strom- und Gasanbieter. Grundanbieter gehören zu den teuersten Anbietern und lange bei demselben Anbieter zu bleiben lohnt sich meist nicht mehr. Durch einen Wechsel kannst du ohne viel Aufwand einiges an Geld im Alltag sparen.
  1. Wie lange bist du schon bei derselben Krankenversicherung? In unserem hektischen Alltag vergessen wir solche Dinge oft. Dabei kannst du eventuell deutlich weniger Geld ausgeben, wenn du zu einer günstigeren Krankenversicherung wechselst.
  1. Telefoniere und surfe kostenlos. Mittlerweile gibt es viele Anbieter, die Sim-Karten verschenken, häufig sogar mit kostenlosem Guthaben darauf.
  1. Melde dich von Newslettern ab. Diese bringen uns nur unnötig in Versuchung, Dinge zu kaufen, die wir gar nicht benötigen.
  1. Kündige deine nicht genutzten Abos. Oft beginnen wir Abos und vergessen dann, das diese uns Monat für Monat das Geld vom Konto ziehen, oder wir wollen lediglich den Probezeitraum nutzen und kündigen dann doch nicht.


Tipps für einen sparsamen Lifestyle:


  1. Dank dem Internet gibt es eine Vielzahl kostenloser Workouts oder Yogakurse online. Nutze das Angebot anstatt Gebühren in einem Fitnessstudio zu zahlen, zu dem du eventuell früher oder später doch nicht mehr hingehst.
  1. Statt dem Windows Paket kannst du auch Open Office nutzen. Dieses ist kostenlos und reicht völlig aus.
  1. Werde Produkttester - schreibe Bewertungen und bekomme dafür Produkte umsonst.
  1. Nutze ungewöhnliche Zeiten, zum Beispiel im Kino, zur Happy Hour oder beim Reisen. Vieles ist sehr viel günstiger, wenn man es dann tut, wenn nicht alle anderen dieselbe Idee haben.
  1. Momente und Erinnerungen sind viel schöner als Dinge. Verbringe mehr Zeit mit deinen Lieblingsmenschen, anstatt zu konsumieren. Statt Frust- oder Belohnungskäufe, könntet ihr lieber gemeinsam kochen, ein unbekanntes Stadtviertel erkunden oder eine Radtour machen.


Tipps um einen Überblick über deine Finanzen zu bekommen:


  1. Nutze eine Haushaltsbuch App. Ein Haushaltsbuch zu führen macht Sinn, um einen genauen Plan über die eigenen Finanzen zu bekommen. So hast du alles im Blick und kannst genau erkennen, wo du monatlich Geld sparen kannst. Mit Apps wie Zuper geht das ganz automatisch.
  1. Setze dir selbst Limits oder Budgets. Wenn du nicht weißt wieviel Geld du ausgibst, kannst du auch schlecht weniger ausgeben. Mit einem Haushaltsbuch kannst du das feststellen und dementsprechend deine Kosten in einem bestimmten Bereich senken. Wenn du dir selbst ein Limit setzt, ist die Schwelle dieses zu überschreiten größer, als wenn es gar keine Ausgabengrenze gibt.
  1. Mache dir deine Gewohnheiten bewusst und ändere sie. Das ist wahrscheinlich einer der schwierigsten Steps. Aber ist dir überhaupt bewusst, wofür du Geld ausgibst? Was brauchst du vielleicht gar nicht? Was ist vielleicht sowieso eine schlechte Gewohnheit, die du ablegen willst?
  1. Setze dir ein finanzielles Ziel und spreche mit anderen darüber. Es kann helfen, sich einen “Sparpartner” zu suchen. Ihr könnt euch gegenseitig unterstützen und eure Erfolge gemeinsam feiern.


Spartipps rund um’s Geld:


  1. Lege dir einen Dauerauftrag für dein Sparkonto an. Sobald du deinen Lohn erhältst, sollte als allererstes eine feste Summe davon auf ein separates Konto gehen. Durch diesen einfach Trick schiebst du dein Geld in Sicherheit, bevor du es ausgeben kannst.
  1. Wenn du Schulden hast, ist es wichtig, diese zuerst konsequent abzubezahlen und keine neuen Kredite/Ratenkäufe aufzunehmen.
  1. Wechsle dein Konto, oder eröffne ein neues. Viele Banken bieten kostenlose Girokonten mit Prämien an.
  1. Gib deine Steuererklärung ab. Es ist gar nicht so kompliziert wie viele denken und es lohnt sich!


Spartipps für ein zusätzliches Einkommen:


  1. Vermiete deine Wohnung/dein Zimmer über Airbnb und bekomme Geld, wenn du selbst nicht da bist.
  1. Verkaufe deine alten Sachen, wenn du sie nicht mehr benötigst. Auszumisten fühlt sich gut an und du kannst mit den Dingen, die bei dir nur verstauben, vielleicht auch noch was verdienen. Hier kannst du mehr darüber erfahren, weshalb ein minimalistischer Lebensstil richtig gut tun kann.


Shopping Spartipps:


  1. Nutzt 2 für 1 Gutscheinbücher oder schau bei Groupon vorbei und geh auf die Suche nach ein paar tollen Schnäppchen.
  1. Es gibt Tankrabatt-Kreditkarten, nutze sie. Den Rabatt bekommst du an jeder Tankstelle und oft sogar im Ausland.
  1. Kaufe Gebrauchtes, wann immer möglich. Egal ob online oder offline, es gibt zahlreiche Möglichkeiten um gebraucht zu kaufen. Oft kannst du neuwertige Sachen finden, die nur noch zu einem Bruchteil ihres ursprünglichen Preises angeboten werden.  

  1. Kaufe B-Ware oder Ausstellungsstücke bei Technik Produkten. Die Produkte sind meist noch in einem top Zustand und weisen nur minimale Kratzer auf, dafür sind sie häufig stark reduziert.
  1. Mach es dir zur Gewohnheit, generell reduzierte Sachen zu kaufen. Hier kannst du ordentlich sparen und mittlerweile gibt es ständig irgendwo Rabatte, Aktionen oder Schlussverkäufe.
  1. Nutze Bonus- und Rabatt-Karten. Mit der Payback-Karte kannst du bei über 600 Partnern Punkte sammeln und diese später für deinen Einkauf verwenden. Auch Stempelkarten lohnen sich und so hat man schnell mal eine Vergünstigung, oder einen Café umsonst.
  1. Google Gutscheine. Im Netz kannst du so richtig auf Gutscheinsuche gehen und die besten Schnäppchen abgreifen. Mit Sicherheit findest du ganz neue Sparmöglichkeiten.
  1. Nimm deine eigenen Einkaufstüten mit, statt jedesmal Tüten zu kaufen. Auf ein Jahr läppert sich das schon mal zusammen und auf diese Weise tust du auch noch was gutes für unsere Umwelt und verringerst übermäßigen Plastik Konsum.

Tipps zum leihen, wiederverwerten und reparieren


  1. Gehe ganz old school in die Bibliothek und leihe Bücher anstatt sie zu kaufen.
  1. Reparieren statt kaufen. Muss es wirklich immer gleich neu sein oder kann man kleine Mängel auch einfach selbst reparieren?
  1. Miete anstatt zu Kaufen. Egal in welchem Lebensbereich, wir müssen nicht immer neue Dinge konsumieren, es gibt schon alles. Also anstatt den Planeten und deinen Geldbeutel auszubeuten, miete Dinge doch einfach mal.


Tipps beim Reisen:


  1. Du kannst dir bis zu 3 Jahre rückwirkend deine ausgefallenen und verspäteten Flüge rückerstatten. Das geht ganz leicht online, du musst nur alle Daten eintragen und der Rest wird dann für dich erledigt.
  1. Buche Flüge mit offener Suche.
  1. Nutze Mitfahrzentralen, egal ob Fahrer oder Mitfahrer es lohnt sich. Wenn du Plätze in deinem Auto anbietest, zahlst du im besten Fall selbst nichts für die Fahrt. Als Mitfahrer lohnt es sich, da es oft günstiger als Bus und Bahn ist.

Spartipps für Familien


  1. Alleine oder als Paar ist haushalten leichter, denn Kinder schmeißen die Finanzplanung oft über den Haufen. Dabei ist gerade mit Kindern die richtige Planung der Schlüssel. Denn der Zirkus ist am Familientag günstiger und Museen haben oft Kindertage.
  1. Lass dir Gutscheine für Aktivitäten für dich oder deine Kinder schenken und sag, was du dir wünschst. Dadurch wächst die Vorfreude auf die Unternehmung und gleichzeitig sinkt das Risiko etwas geschenkt zu bekommen, mit dem man nichts anfangen kann.
  1. Kinderkleidung kann ein ganz schönes Loch in dein Budget reißen. Kaum hast du Kleidung gekauft, sind die Kleinen schon wieder rausgewachsen. Dabei gibt es auf Kleiderbörsen und auf Plattformen wie Mamikreisel oder ebay Kleinanzeigen viele Schnäppchen.

Wenn du noch weitere Fragen dazu hast, wie du Geld sparen kannst, warum dir ein Haushaltsbuch dabei hilft, oder welches das richtige Konto zum Sparen für dich ist, dann erfährst du das hier in unserer ultimativen Anleitung zum sparen.

Dina Djordjevic
Business Development Officer @Zuper. Writer und Marketingliebhaber, gefangen im Körper einer Politikwissenschaftlerin. Verliebt in Social Media seit 2008.
More blog post like
Leben, Liebe & Geld
Leben, Liebe & Geld
Mit der Zuper Haushaltsbuch App deine Gewohnheiten ändern
Leben, Liebe & Geld
Du darfst Nein zu Weihnachten sagen.
Leben, Liebe & Geld
Geld sparen: Die besten Apps für 2019