Zuper Blog

Money Basics
Haushaltsbuch führen: Einfach die richtigen Budgets aufstellen

Haushaltsbuch führen: Einfach die richtigen Budgets aufstellen

Wie mit allem, das man neu beginnt, fragt man sich häufig auch beim erstellen eines Haushaltsbuchs, wie man am besten anfängt, oder ob man alles richtig gemacht hat.


Dabei ist es so einfach ein Haushaltsbuch aufzustellen und zu führen. Und die Resultate sind sofort erkennbar.


Das wichtigste zuerst: Du kannst nichts falsch machen, deswegen schieb alle Ausreden beiseite und leg los! Am besten nimmst du dir noch heute Abend, morgen oder am Wochenende eine Stunde Zeit und beginnst damit Budgets aufzustellen.


Wozu überhaupt ein Haushaltsbuch führen?


Betrachte ein Haushaltsbuch und Budgets als Tools, mit denen du sicherstellen kannst, dass du immer genug Geld für die wichtigen Dinge hast. Du budgetierst nur mit Geld, das du tatsächlich auch in diesem Moment hast. Das heißt, du planst kein Geld ein, dass du erst in drei Wochen, oder mit deinem nächsten Lohn erhältst.


Einnahmen und Ausgaben vergleichen


Verschaffe dir also zuerst einen Überblick über deine Ausgaben und deine Verpflichtungen. Checke deinen Kontostand und mache dir bewusst wieviel Geld du jetzt im Moment hast.


Und womit beginnen?


Am besten beginnst du mit deinen dauerhaften Ausgaben, die jeden Monat wiederkehrend sind. Welche Ausgaben hast du jeden Monat? Dazu zählen zum Beispiel deine Miete, Hypothek, Nebenkosten, Telefon, Lebensmittel, etc.


In der Zuper App gibt es für viele Ausgaben bereits vorgefertigte Budgets die du verwenden kannst, du kannst aber auch deine ganz individuellen Budgets erstellen.


Wie geht’s weiter?


Hast du Schulden, wie zum Beispiel Kreditkarten, Studentendarlehen, oder die Abzahlung eures Autos? Berücksichtige auch diese. Wieviel Geld wird jeden Monat dafür benötigt? Erstelle auch hierfür ein Budget.


Vergesse nicht auch ein Budget für Freizeitaktivitäten, Hobbies, Essen gehen oder eine Shopping Runde anzulegen. Wenn du auf einen Schlag den ganzen Spaß weglässt, wird dein Budgeting Abenteuer mit großer Wahrscheinlichkeit nicht nachhaltig sein. Und du wirst dein Haushaltsbuch schneller als gewollt wieder ignorieren.


Welche Tools eignen sich am besten für ein Haushaltsbuch?


Du kannst dein Haushaltsbuch ganz klassisch mit Stift und Papier führen, und trägst regelmäßig alles in ein Buch ein. Dafür gibt es bereits viele Vorlagen und am Monatsende rechnest du dann alles zusammen und ziehst Bilanz.

Das ist eine gute Variante für den Start, die man leicht umsetzen kann, wenn man direkt beginnen möchte. Allerdings ist die handschriftliche Variante wahrscheinlich nicht die langfristigste, da man schnell Ausgaben vergisst und es auf Dauer mühsam werden kann.


Auch mit einer Excel Tabelle kannst du deine Ausgaben verwalten, dazu erstellst du eine Tabelle und trägst dort dann regelmäßig deine Einnahmen und Ausgaben ein. Die Excel-Vorlage berechnet dann die Summe deiner Kosten und zieht diese von deinen Einnahmen ab.

Die Excel Variante ist mit Sicherheit übersichtlicher als ein physisches Haushaltsbuch, doch auch hier müssen alle Einnahmen und Ausgaben manuell von dir eingepflegt werden.


Mittlerweile gibt es auch viele Apps, die das rechnen für dich übernehmen. Mit  der kostenlosen Zuper App kannst du alle deine Konten ganz einfach einbinden und erhältst so einen Überblick über alle deine Einnahmen und Ausgaben. Das geht schnell und ist entspannt, da die App die automatische Auswertung für dich übernimmt.


Bleibe flexibel


Budgets sind immer veränderbar, solltest du also feststellen, dass du für eine bestimmte Kategorie weniger oder mehr Geld benötigst, als ursprünglich gedacht, kannst du dies im nachhinein immer anpassen.


So kannst du dir einen guten Überblick über deine Ausgaben verschaffen und ganz einfach die richtigen Budgets erstellen. Am Ende wird trotzdem jedes Haushaltsbuch unterschiedlich aussehen, da jeder von uns andere Prioritäten und Ziele hat.


Wenn du noch mehr darüber erfahren willst, wie du erfolgreich ein Haushaltsbuch führst, dann könnte dieser Artikel für dich interessant sein: Die top 4 Regeln für ein erfolgreiches Haushaltsbuch.


Elisabeth Hulin
Junior Marketing Managerin bei Zuper. Elisabeth hat eine Leidenschaft für Storytelling und unerwartete Wendungen. Ihre Artikel sind voller neuer Ideen, Anleitungen und Tutorials, die dir helfen, jeden Tag mehr Geld zu sparen.
More blog post like
Geld Basics
Geld Basics
Ausgaben reduzieren: Kosten senken und mehr Geld sparen!
Geld Basics
Wieviel Geld sollte man sparen? Der Guide für 2019
Geld Basics
Monatlich 100 Euro sparen: So einfach schafft es jeder